Eine werthaltige Installation setzt Maßstäbe

Der Einsatz von Kupfer als Rohrwerkstoff wird immer mit der Rechtfertigung einer hohen Leistungsübertragung gewählt. BEKA Kupferrohrmäander erfüllen genau diese Erwartung.

Tradition und Sicherheit

Viele Installateure, Ingenieure und Bauherren vertrauen berechtigt auf die guten Eigenschaften des Kupferrohres, wenn es um Zuverlässigkeit und beste Wärmeleitung geht. Für den Einsatz in der Trockenbaudecke werden die BEKA Kupferrohrmäander aus bestem Kupferrohr Cu-DHP nach EN 12449, weich R220, im Abstand von 80 mm gebogen und unter Druck in die großflächigen Aluminium-Wärmeleitprofile eingepresst.

beka-icon-kupferrohr_54.png

Kupferrohrmäander

Trockenbaudecke mit Kupferrohrmäander

Vorteile der Trockenbaudecke mit Kupferrohrmäandern  

  • Traditioneller Rohrwerkstoff schafft Vertrauen
  • Einfache Monatge dank Vorfertigung
  • Werthaltiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Werksseitige Vormontage und einfache Installation

Die BEKA Kupferrohrmäander werden bereits werksseitig nach dem Verpressen der Kupferrohre in die Aluminium-Wärmeleitprofile mit einer Abhängekonstruktion zum Einhängen in die nach Trockenbaurichtlinie bauseitig erstellte CD-Unterkonstruktion vormontiert. Drei Standardabstände zwischen den Tragprofilen werden durch die vorgegebenen Rastermaße abgedeckt. Die Vormontage der Mäander erleichtert die Montage auf der Baustelle und spart so wertvolle Installationszeit. Die Verbindung der Kupferrohrmäander untereinander und mit den Versorgungsrohrleitungen erfolgt durch Weichlöten, Pressen oder mit Steckverbindertechnik. Für alle diese Standardtechniken sind die Rohrenden der BEKA Kupferrohrmäander im Nennmaß sauber kalibriert und entgratet.

Steckverbindertechnik
Steckverbindertechnik

BEKA Kupferrohrmäander werden gut wärmeleitend in die Aluminium-Wärmeleitprofile eingepresst. Mit der speziellen Abhängekonstruktion werden die Kupfermäander einfach in die CD Unterkonstruktion eingehängt. Der gute thermische Kontakt zwischen dem großflächigen Wärmeleitprofil und der Trockenbauplatte sichert eine sehr gute Übertragung der Kühl- und Heizleistung.