News zur Flächenheizung und Flächenkühlung

BEKA Putz-Kühldecke – Knauf Maschinenputz

|   Rohrpost 30 Frühjahr 2016

Anwendung

BEKA Kapillarrohrmatten und Knauf Maschinenputz – zwei klassische Bauprodukte, die sehr gut zusammenpassen. Seit mehr als 20 Jahren werden in dieser Kombination einwandfreie und langlebige Putzkühldecken gebaut. Bei Montage kommt es darauf an, dass beide Komponenten (Kapillarrohrmatte und Putz) unter Einhaltung klarer Vorschriften verarbeitet werden. Fehler rächen sich nämlich leider oft erst nach mehreren Jahren des Betriebs. Wenn eine Putzkühldecke sich vom Untergrund löst, dann sind die Probleme stets in der mangelhaften Verankerung des Putzes an der Rohbetondecke begründet. Dieser Zusammenhang ist der Fachwelt bekannt. Gerade deshalb unterstützt BEKA die Zusammenarbeit zwischen Installateuren und Putzfachbetrieben immer wieder sehr gern.

Im Februar 2016 fanden die „Gnetscher Fachunternehmertage“ der Firma Knauf statt. Vor mehr als 400 Teilnehmern aus Putzfachfirmen, Architekturbüros und Fachhändlern konnte BEKA die spezielle Technik der Putzkühldecke an 4 Veranstaltungstagen vorstellen.

Die Putzgrundvorbereitung, die sichere Verankerung des Putzes mit Knauf Putzpins am Untergrund und die saubere Installation der Kapillarrohrmatten sichern zuverlässig ein ordentliches Ergebnis. Ohne Frage empfehlen sich die Produkte der Firma Knauf für die Putzkühldecke. Übliche Putzsorten und Qualitäten sind die Maschinenputze der Produktreihe MP75 aus dem Haus Knauf in verschiedenen Produktqualitäten. Je nach Anforderungen gemäß Leistungsverzeichnis kann der Fachbetrieb zwischen Standard MP75, MP75GF bis zu MP75 Diamant auswählen. Die unterschiedlichen Wärmeleiteigenschaften der drei Putzqualitäten wirken sich auf die wirksame Kühl- und Heizleistung aus. Unter dem Aspekt einer optimalen Wirtschaftlichkeit wird so immer das geeignete Produkt gefunden. Fachspezifische Informationen zur Putzausführung geben auch die Putzfachberater der Firma Knauf gern.