News zur Flächenheizung und Flächenkühlung

Handwerk trifft auf Produzent

|   Rohrpost 45 Winter 2019

Veranstaltung

„Das geht ja wirklich einfach.“ Mitglieder des SHK Fachverband Brandenburg testen die Deckenheizung mit BEKA Singlerohrtechnik und sind positiv überrascht über die leichte Montage.

Auf Einladung von BEKA besuchte die Fachgruppe Sanitär Heizung Klima des SHK Fachverband Brandenburg (am 7. November) den Produzenten von Kapillarrohrmatten, Kupferrohr und Singlerohrtechnik. Dabei Stand die Deckenheizung mit BEKA Singlerohrtechnik im Vordergrund. Aufmerksam verfolgte die Fachgruppe den Vortrag von BEKA Geschäftsführer Albrecht Bauke und stellte viele Fragen, die den Bezug zu ihrer eigenen Praxis direkt erkennen ließen.

Beim anschließenden Rundgang durch die Produktion konnten die Besucher sehen, wo die BEKA Singlerohrtechnik sowie Kapillarrohrmatten und Kupferrohrmäander gespritzt, extrudiert, geknüpft und gebogen werden.

Dann durften die Fachgruppenmitglieder selbst aktiv werden: auf einer Testdecke stellten sie unter Beweis, wie gut sie das zuvor Gehörte in die Praxis umsetzen können. Eins, zwei fix stiegen die ersten Freiwilligen auf die Arbeitsbühne. Gut gelaunt und im Eiltempo klickten sie Profilklammern und Aluminium-Leitprofile an die CD-Profil-Konstruktion. Schnell war die Decke installiert.

Auch die Fachgruppe konnte sich überzeugen, dass die BEKA Deckenheizung eine tolle Sache für Einfamilienhäuser ist – leicht zu installieren und insbesondere für die Modernisierung geeignete, da es einfach an den bestehenden Heizkreislauf angeschlossen wird.