News zur Flächenheizung und Flächenkühlung

SYSCO setzt auf BEKA

|   Rohrpost 19 Sommer 2013

ANWENDUNG

Mit SYSCO bringt die BACKER-BAU GmbH eine zukunftsweisende Schlüsselfertigbautechnik in Holz-Beton-Konstruktion und einer Ausstattung mit innovativer, energieeffizienter Gebäudetechnik auf den Markt. Die Entwickler der Fuchs InnoTech, ein Unternehmen im Fuchs & Söhne Firmenverbund, zu der auch die BACKER-BAU GmbH gehört, gingen auf die Suche nach den am besten geeigneten Komponenten für Ihre neue Technik. So kam die Verbindung zu BEKA zustande. Das war ein glücklicher Start für eine fruchtbringende Zusammenarbeit.

Im SYSCO-Konzept können die BEKA Kapillarrohmatten alle ihre Vorteile gegenüber anderer traditioneller Rohrtechnik unter Beweis stellen. Im Neubau des Verwaltungsgebäudes der BACKER-BAU GmbH in Hainichen/Sachsen wurde die SYSCO-Bauweise erstmals verwirklicht. Die Kapillarrohrmatten kommen nicht nur in den 750m2 installierten Kühl- und Heizdecken zum Einsatz. Auch Innenwände wurden mit der Kapillarrohrtechnik aktiviert. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach ist ebenfalls mit BEKA Kapillarrohrmatten unterlegt.

Diese einfache Lösung ist dennoch sehr wirkungsvoll. Die Kapillarrohrmatten nehmen die Wärme unter den PV-Elementen auf und machen diesen thermischen Ertrag erst nutzbar. Gleichzeitig werden die PV-Elemente an heißen Tagen etwas gekühlt, wodurch der elektrische Ertrag optimiert wird. Der Clou bei SYSCO ist die mit BEKA Kapillarrohrmatten aktivierte Außenfassade aus Betonfertigteilen. Dazu wurden bereits im Betonwerk Kapillarrohrmatten in die Formen eingebracht. Diese nehmen von der Fassade die Wärme weg und mindern damit die Transmissionswärme, die im Sommer die Räume sonst aufheizt.

Das alles macht aber nur Sinn, wenn die aufgenommene Wärme auch nutzbringend eingesetzt werden kann. Hier kommt als innovativer Anteil bei SYSCO der Eisspeicher ins Spiel. Der Eisspeicher ist die Wärmequelle, die über eine Wärmepumpe im Winter das Gebäude mit Wärme versorgt. Die Regenerierung des Eisspeichers erfolgt über die mit Kapillarrohrmatten aktivierten Flächen und zusätzlichen Dachkollektoren aus PE-Rohren. Damit alles funktioniert und kontrollierbar wird, ist eine detaillierte Mess- und Regeltechnik integriert. Die gesamte Anlage erreicht einen COP von 4,55.

SYSCO ist eine runde Sache. Und die BEKA Kapillarrohrmatten tragen einen wesentlichen Beitrag zur Effizienz dieser Systemlösung bei.

Referenzblatt sowie weitere Informationen finden Sie im Download.

Unter www.backerbau.de erfahren Sie mehr über die Firma BACKER-BAU.