News zur Flächenheizung und Flächenkühlung

Wasserqualität

|   Rohrpost 2 Herbst 2008

Praxis-Tipp

Und wenn es doch einmal trübe aussieht?
Korrosion ist bei fachgerecht installierten Anlagen mit Kapillarrohrmatten kein Thema. Wenn sich nun doch ein „falsches“ Material einschleicht, steht dann die ganze Anlage vor dem Aus? Nein, denn auch für diesen Notfall gibt es Hilfe: die chemische Wasserreinigung. Fachfirmen wie ceteaqua aus Wernigerode sanieren Heiz- und Kühlsysteme aus Kupfer sowie Kunststoff.

Auszüge aus der Referenzliste stehen im zip-Download bereit. Nähere Informationen zur Wasseraufbereitung finden Sie im Internet unter www.ceteaqua.de.

Dennoch gilt: Gute Vorsorge ist der beste Weg zu langlebigen Anlagen und zufriedenen Kunden!