BEKA Kapillarmatten als Wärmetauscher

Die effiziente Wärmeübertragung macht die Technologie für vielfältige Anwendungen interessant: Eisspeicher, Erdwärme, Gewächshaustemperierung u.a.

Durch die große Anzahl und den geringen Außendurchmesser der parallel angeordneten Kapillarrohre haben Kapillarmatten gegenüber anderen Rohr-Wärmetauscher-Konstruktionen eine deutlich größere Wärmeaustauschfläche. Hierdurch steigt die Effizienz des Wärmetauschers. Schon mit geringen Temperaturdifferenzen zwischen den Medien kann der Wärmetransfer stattfinden.

Robustes, biegsames Polypropylen

Polypropylen als Material für Kapillarmatten ist sehr widerstandfähig, langlebig und flexibel. Deshalb haben sich BEKA Kapillarrohrmatten auch unter schwierigen Einsatzbedingungen als Wärmetauscher bewährt. Robustheit, Biegsamkeit und Wärmetauschkapazität machen Kapillarrohrmatten auch für ungewöhnliche Anwendungen attraktiv.

Nachfolgend stellen wir deshalb einige Sonderanwendungen aus der BEKA Fertigung vor. Diese Produkte demonstrieren die Vielfalt in den Anwendungsmöglichkeiten der Kapillarrohrtechnik genauso wie die Kompetenz unserer Produktion. Senden Sie uns neue Anwendungsideen! In Musterproduktionen können wir aufzeigen, welche Möglichkeiten in der Wärmeübertragung mit Kapillarmatten stecken.

Materialien für

sp.ICE Eisspeicher - hocheffizienter Energiespeicher mit Kapillarrohrmatten

sp.ICE ist ein Hochleistungs-Eisspeicher im Container, der mit seinen kompakten Abmaßen und kurzen Ladezeiten ein High-End-Produkt in der Anwendung als Voll-Last-Energiespeicher darstellt. Unser Eisspeicher ist besonders wirtschaftlich in Anwendungen zu betreiben, die im Tagesverlauf eine Spitzenlast im Kühlbedarf abdecken sollen und der Ladevorgang zu Uhrzeiten mit günstigen Stromtarifen erfolgen kann.

Durch die kompakte Bauweise werden die Kosten für den Transport und die Inbetriebnahme eines sp.ICE Eisspeichers im Vergleich mit Wettbewerbsprodukten um etwa 30% gesenkt.

BEKA Eisspeicher - Energiesparende Kühlung für Gebäude und Industrieanlagen

sp.ICE Produktwebsite

Mit Kapillarmatten die Erdwärme nutzen

Wärmepumpen brauchen eine Antriebsenergie, meistens Strom, und eine Wärmequelle. Besonders wirtschaftlich arbeiten Wärmepumpen, welche die stets vorhandene Erdwärme nutzen.

Die robusten und belastbaren Kapillarrohrmatten der Baureihe P werden seit vielen Jahren erfolgreich als Kompaktabsorber in Sole-Wasser- Wärmepumpenanlagen eingesetzt. So kann im Vergleich zu herkömmlichen Erdkollektoren auf verhältnismäßig kleiner Freilandfläche die Wärme im Erdreich für den Betrieb der Wärmepumpe genutzt werden.

Eine geeignete Bodenbeschaffenheit vorausgesetzt, werden die Kompaktabsorber in einer Tiefe von etwa 1,5m im Erdreich verlegt. BEKA liefert diese Technik in Anpassung an verschiedene namhafte Hersteller von Wärmepumpen.

Energiesparende Temperierung für Gewächshäuser

BEKA Kapillarmatten werden auch in Gewächshäusern zur direkten Temperierung von Sämlingen und jungen Pflanzen eingesetzt. Das Wachstum der Pflanzen kann kontrolliert und optimiert werden. Aber auch die Überwinterung von Pflanzen unter Glas wird mit wenig Heizenergie möglich.

Wellnessliege - Temperierter Sitz- und Liegekomfort

Die Kapillarrohre mit ihren geringen Durchmessern können dicht unter der zu temperierenden Fläche installiert werden. Dank der großen Anzahl der Röhrchen werden die Sitz- oder Liegeflächen gleichmäßig thermisch aktiviert. Die direkte Wärmewirkung auf den Körper ist nicht nur angenehm, sondern wirkt auch sehr schnell. Zusätzlich sparen die Wellnessliegen mit Kapillarmatten als Wärmetauscher Heizenergie.

Die gute Flexibilität der Kapillarrohre erlaubt eine nahezu freie Ausformung der Flächen. Biegungen und Wölbungen auf der Fläche sind möglich und können ebenfalls thermisch aktiviert werden.