Oberflächennahe Bauteiltemperierung

Die oberflächennahe Bauteiltemperierung mit BEKA Kapillarrohrmatten oder mit der BEKA Singlerohrtechnik ist die klare Antwort auf die Schwächen der Betonkernaktivierung mit Dickrohren, die in der Mitte der Bauteilkonstruktion liegen.

Die oberflächennahe Bauteiltemperierung mit BEKA Kapillarrohrmatten oder mit der BEKA Singlerohrtechnik reagiert vergleichweise schnell auf Temperaturwechsel und bringt akzeptabel hohe Kühl- und Heizleistungen.

Bauteilaktivierung mit BEKA Kapillarrohrmatten

Bei der oberflächennahen Bauteiltemperierung mit BEKA Kapillarrohrmatten liegen die feinen Dimensionen der Kapillarrohre mit einem Außendurchmesser von nur 4,5 mm wenige Millimeter oberhalb der fertigen Betondeckenfläche. In der mit vielen Praxiserfahrungen abgesicherten Bauweise haben sich die Kapillarrohre auch unter diesen erschwerten Einsatzbedingungen und den harten Bauabläufen bewährt.

Ortbetondecken können ebenso aktiviert werden wie Fertigbetonteile, die im Betonwerk produziert werden.

Die erreichbaren Kühl- und Heizleistungen liegen im Bereich von Kühldecken und Deckenheizungen. Für die oberflächennahe Bauteiltemperierung werden die BEKA Kapillarrohrmatten P.VS30 oder P.VG30 eingesetzt.

Vorteile der oberflächennahen Bauteiltemperierung

  • Reaktionsschnell bei Temperaturwechsel
  • Nutzt das Bauteil als Energiespeicher
  • Hohe Kühl- und Heizleistungen

 

 

Oberflächennahe Bauteiltemperierung mit der BEKA Singlerohrtechnik

Für die Installation einer oberflächennahen Bauteiltemperierung unter schwierigen Baustellenbedingungen und bei niedrigen Umgebungstemperaturen eignet sich die BEKA Singlerohrtechnik. Die robusten und belastbaren PE-RT Rohre bleiben auch bei niedrigen Außentemperaturen noch flexibel und sind nicht bruchgefährdet.

Die nur 10 mm starken Singlerohre liegen unterhalb der ersten Bewehrung und damit nahe der fertigen Betondeckenoberfläche. Eine schnelle thermische Reaktion der Decke wird damit gewährleistetl. Es werden bei gleichen Vorlauftemperaturen deutlich höhere Kühl- und Heizleistungen als bei der konventionellen Betonkerntemperierung (BKT) mit Dickrohren erreicht.

Die Technik ist für die Installation in Ortbetondecken ebenso geeignet, wie für die thermische Aktivierung von Fertigbetonteilen.

Oberflächennahe Bauteiltemperierung mit BEKA Singlerohrtechnik

Oberflächennahe Bauteiltemperierung mit BEKA Kapillarrohrmatten oder mit der BEKA Singlerohrtechnik. Die wärmeführenden Rohre liegen stets dicht oberhalb der fertigen Betonoberfläche. Das macht diese Technik thermisch schnell und energieeffizient.