News zur Flächenheizung und Flächenkühlung

Kapillarrohrbasierter Beton-Massivabsorber

|   Rohrpost 8 Herbst 2010

Forschungsprojekt

BEKA forscht weiter für die Zukunft. Ziel des jüngsten Forschungsvorhabens ist die Erschließung neuer Anwendungsmöglichkeiten der Kapillarrohrmatte für die Wärmepumpentechnik.

Zusammen mit der Fachgebietsabteilung Polymertechnik der TU Berlin und der DAHMIT Garagen- und Fertigteilbau GmbH hat BEKA ein Forschungsthema eröffnet, das sich der Entwicklung kapillarrohrbasierter Beton-Massivabsorber widmet.

Es soll eine hocheffiziente Massivabsorbertechnologie zur Nutzung in Systemen mit Wärmepumpen entwickelt werden, die in dünnwandigen Fertiggaragen aus Beton realisiert werden kann. Die Massivabsorber wirken energetisch als Wärmetauscher zur Umgebungsenergie und zugleich z.T. als Tag/Nacht-Wärmespeicher.

Auf diese Weise ausgestattete Garagen erhalten durch ihre Fähigkeit zur Umweltenergieverwertung einen nachhaltigen Doppelnutzen.
Ein Antrag auf Forschungsunterstützung durch das Förderprogramm „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) des BMWi wurde bereits eingereicht.